Spezielle Unfallchirurgie

Login

Aussen und Innenknöchelbruch

Fract. bimall.. d/s

Meist indirektes Trauma (Sturz mit Umkippen im Sprunggelenk in Pro oder Supination, Abduktion, Adduktion und/oder Eversion))

Meist deutliche Schmerzen, Schwellung, Gangunfähigkeit, wenn subluxiert/luxiert äußerlich (leicht) erkennbare Fehlstellung.

manchmal offene Fraktur: Notfall!

Wenn Sprunggelenk luxiert--> Notfall. Sofortige Reposition und Gipsanlage, RöKo im Gips, wenn Talus nicht in beiden Ebenen zentriert nochmaliger Gipsversuch, ev. in BV Kontrolle.!!!Op nur innerhalb der ersten 6 Stunden, oder sekundär erst nach Abschwellung (nach einigen Tagen) möglich.

 

Therapie

Bitte loggen Sie sich ein um die Therapie lesen zu können!